Wohnzimmergestaltung - clevere Ideen fürs Umstyling

wohnzimmergestaltung

Foto: Wohnidee über deco&style, Fotograf: Jasmin Marla Dichant

Ein ganz neues Raumgefühl

Wo Wohn- und Essbereich sich früher gegenseitig Platz stahlen, sorgt heute eine geschickte Aufteilung für Stauraum und die Einrichtung für ruhige Zen-Atmosphäre. Interior-Designerin Heidi Ellersiek-Lappan trennte Wohn- und Essbereich optisch.

Mutig quer in den Raum gestellt, trennt das Sofa den Wohn- vom Essbereich ab. Ein selbst gebautes Regal verdeckt seine Rückseite und verwahrt Geschirr und Gläser. Noch mehr Stauraum bietet das Bücherbord oberhalb der Fenster. Besonderer Clou: An seiner Unterseite versteckt es die Gardinenstangen.

Unser WOHNIDEE-Tipp: Bücher rücken auf einer Regalleiste in Wandfarbe unauffällig unter die Decke.

Wohnzimmergestaltung im modernen Zen-Stil

Statt eng aufeinander sind Wohn- und Essbereich nun getrennt. Dadurch entsteht Ruhe, die durch weiche, von der Zen-Lehre inspirierte Farbtöne unterstützt wird: Schwarz und Weiß wirken durch ihren Kontrast ausgleichend wie Yin und Yang, Braun erdet, und Grün steht für das Leben.

(Sofa „Armiida“, ab ca. 2.462 €: W. Schillig. Regale „Now!Time“, komplett wie verbaut ca. 1.421 €: Now! by Hülsta. Wandborde „Lack“, je ca. 19 €: Ikea)

Die Wohnzimmergestaltung vorher

Wohn- und Esszimmer zu vereinen schien auf 26 Quadratmetern nahezu unmöglich: Das wuchtige Korbsofa und der Esstisch versperrten den Laufweg zur Terrasse, wegen der vielen Fenster und Türen war zu wenig Stellfläche für Stauraummöbel vorhanden. Dunkle Textilien, wie die drapierten Vorhänge, die schwere Tischdecke oder das Plaid, schluckten Licht und wirkten erdrückend. Mutig quer in den Raum gestellt, trennt das Sofa den Wohn- vom Essbereich ab. Ein selbst gebautes Regal verdeckt seine Rückseite und verwahrt Geschirr und Gläser. Noch mehr Stauraum bietet das Bücherbord oberhalb der Fenster. Besonderer Clou: An seiner Unterseite versteckt es die Gardinenstangen.

Wohnzimmergestaltung: Leicht und elegant

Filigrane Metallbeine nehmen Sofa und Sessel ihren schweren Charakter. Auch die Stehleuchte passt mit ihrer schlanken Silhouette perfekt. Denn: Reduzierte Formen lassen Räume größer erscheinen.

(Sessel „MR 8010“, ca. 575 €: Musterring. Beistelltisch „Carú“, ca. 599 €: Pieperconcept. Runde Beistelltische „Log“, ab ca. 197 €: Gervasoni. Stehleuchte „Flora/Instyle“, ca. 290 €: Philips)

Selbstgebaute Wohnzimmergestaltung

Das Sideboard in Sofahöhe gehört zum Essplatz. Es besteht aus drei weißen Containern, zwei Einlegeböden und einer Deckplatte. Passend zu den übrigen Möbeln sind die Abschlusskanten mit Folie in Nussbaumholzoptik beklebt.

(Tischleuchte „Jazz“, ca. 610 €: Vibia)

Platzsparende Wohnzimmergestaltung

Harmonisch schmiegt sich der runde Tisch in den Raum. Sein großer Vorteil: Er beansprucht weniger Platz als sein rechteckiger Vorgänger. Das fußlose Wandregal in der Ecke vermittelt Leichtigkeit.

(Tisch „Bondt“, ab ca. 1.725 €: Zeitraum. Stühle „Nomi“, je ca. 499 €: BoConcept Hamburg Eppendorf. Pendelleuchte „Atomheart P2“, ca. 565 €: Lightyears. Kerzenhalter, ab ca. 30 €: TM Room 33)

DAS PASST AUCH DAZU:

Asia-Touch

Das Windlicht aus anthrazitgrauem Bambus erinnert an Lampions aus Fernost.

(Ca. 67 €, Bloomingville über Car)

Grüne Geste

Ob Deko oder Gaumenfreuden: Die Platten „Apero“ in Blattform präsentieren beides mit Leichtigkeit.

(Je ca. 15 €, Lilli Green Shop)

MATERIALMIX – SO GEHT’S

GRAU

In edlen Grautönen halten die Stoffe von Sofa, Sessel und Stühlen Wohnbereich und Essplatz optisch zusammen.

HOLZ

Das dunkle Nussbaumholz der Möbel verleiht dem Raum Wärme und erdet ihn. Seine markante und gleichzeitig doch dezente Maserung belebt den Zen-Look.

TEPPICH

Der hochflorige Teppich dient als üppig-weicher Stilbruch im sonst reduzierten Ambiente.

UND HIER DIE AUSGABEN AUF EINEN BLICK:

- Sofa „Armiida“ von W. Schillig in Stoff „Flair“ in „Nachtschwarz“, 85 x 185 x 87 cm, ab ca. 2.462 €

- Regal „Now!time“ von Now! by Hülsta, „Lack weiß/Kernnussbaum“, wie gezeigt, ca. 1.137 €

- Hängeregal „Now!time“ von Now! by von Hülsta, „Lack weiß/Kernnussbaum“, wie gezeigt, ca. 284 €

- Tisch „Bondt“ von Zeitraum, aus massivem Nussbaumholz, Ø 125 cm, ca. 1.725 €

- Stühle „Nomi“ von BoConcept Hamburg Eppendorf, 80,5 x 62,5 x 55,5 cm, je ca. 499 €

- Teppich „Nancy MR 2003“ von Musterring, 170 x 240 cm, ca. 1.016 €

- Sessel „MR 8010“ von Musterring, ca. 575 €

- Gardinen „Hanford“ von Otto, Leinen, ca. 58 €

- Container „Alex“ von Ikea, 36 x 70 cm, ab ca. 45 €

- Strickkissen „Pad“ von Impressionen, ca. 60 €

- Kissen „Puzzle“ von Hay über Lys Vintage, mint/grau, 40 x 60 cm, ca. 95 €

- Boxen „Spring Time“ von Car, schwarz/weiß, ca. 70 €

- Kissen von Die Wäscherei, grüne Seide, ca. 40 €

- Teekanne von Car, mit Bambusgriff, ca. 22 €

Gesamtsumme: ca. 8.088 €

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.