Welche Möbel, Farben und Deko sind angesagt?

moebeltrends5

Foto: deco&style

Welche Möbel stehen hoch im Kurs? Welche Farbe verschönert Ihre Räume, welche Deko ist angesagt? Wir verraten, was das Jahr so bringt.

1. Romantik

Dieses Jahr schlagen wir sanfte Töne an – und rüschen unser Zuhause fantasievoll auf. Helle Möbel im Landhaus-Look , weiche Formen, Stickereien, Spitzen und zarte Farben – der Romantikstil ist facettenreich und charmant. Puristen, die jetzt in Versuchung kommen, wagen sich am besten Stück für Stück an das Thema heran: mit Accessoires wie Kissen, Körben oder gedrechselten Kerzenständern.

Sofa „Stocksund“, ca. 499 €, Couchtisch „Isala“, ca. 199 €, Beistelltisch „Liatorp“, ca. 89 €: Ikea. Teppich, ca. 709 €: Brink & Campman über Teppich Stark. Vorhänge, ca. 32 €: Vossberg. Vitrinenschrank, ca. 1.595 €: VillageWohnkultur. Leuchten „Caravaggio Opal“, ab ca. 205 €: Lightyears über Found4you. Bilder, AugusteRodins „DancerwithVeils“, ab ca. 68 €, Albrecht Dürers „Landscape“, ab ca. 60 €: Kunstkopie.de. Tablett, ca. 20 €: Emil und Paula. Etagere, ca. 30 €, Kissen, rund, ca. 53 €: Nostalgie im Kinderzimmer. Plaid „Miramar“, ca. 55 €: Urbanara. Vase „Falda“, ca. 449 €: Rosenthal. Kissenbezug, Äste, ca. 23 €: Zara Home. Kissen, gehäkelt, ca. 28 €: Green Gate

2. Ton in Ton

Ob auf Möbeln oder in Form von Accessoires – zweifarbig ist eindeutig die richtige Wahl. Schlichte Möbel in Weiß und Naturtönen bringen Ruhe und Eleganz in den Raum. Wem das zu eintönig ist, der verpasst dem Look einen smarten Dreh – mit einem weiteren Farbton.

Glasvasen ab 5 €, H&M

3. Kandelaber

Klotzen statt kleckern: Mehrarmige Kerzenleuchter bringen Licht ins Dunkel. Kleiner Aufwand, große Wirkung – so einfach lässt sich unser neu erwachtes Faible für dieses Accessoire erklären. Denn auch wenn kleinteilige Stillleben Charme besitzen, ist die Ausstrahlung einzelner starker Elemente unschlagbar. Und keine Sorge vor zu viel Prunk: Die neue Kandelabergeneration präsentiert sich puristisch und zurückhaltend - Trendalarm!

Kandelaber „Nappula“, je ca. 199 €: Iittala über Connox.de. Couchtisch „LeLuc“, ca. 998 €: Mirabeau. Plaid, ca. 90 €, Kissenhülle, ca. 27 €, Beschwerer „Pusteblume“, ca. 50 €: Minimarkt. Kerzen, je ca. 2 €: Depot

4. Coole Körbe

Das klassische Flechtmaterial feiert 2015 sein Comeback – verjüngt und mit Farbe. Sie sind praktisch überall einsetzbar und eigentlich unverzichtbar. Aber gerade in einem modernen Umfeld wirkt Korb schnell ein wenig angestaubt. Deshalb freuen wir uns, dass jetzt ganz individuelle Exemplare auftrumpfen. Mit ungewöhnlicher Struktur, Farbverlauf oder Kontrastnähten bringen die ehemals unscheinbaren Alltagshelfer frischen Wind in Ihr Zuhause.

Körbe „Sigyn“, 4er-Set, ca. 103 €: Broste Copenhagen

5. Eine Prise Mint

Immer schön cool bleiben! Bringen Sie hier und da ein wenig kühles Grün in die Küche. So brennt stiltechnisch garantiert nichts an. Seit Jahren ist Weiß die beliebteste Einrichtungsfarbe für Küchen. Kein Wunder, es wirkt sauber und hygienisch, kann aber auch ernüchternd anmuten. Deshalb würzen Sie ruhig nach! Heißer Tipp aus der Farbküche: Minzgrün . Es ist freundlich, stylish und unterstützt den gepflegten Look. Ein paar Geschirrteile in diesem Ton sind ein guter Anfang. Wer merkt, dass die Liebe von Dauer ist, wird schnell für größere Stücken schwärmen.

Küchenmaschine, ca. 629 €: KitchenAid

6. Juwelen

In diesen Preziosensind Ihre kleinen Schätze bestens aufgehoben. Praktisch plus schön ergibt – einfach umwerfend! Die Döschen in Edelsteinform zeigen, wie’s geht. Aus klarem und farbigem Glas und geformt wie Handschmeichler, machen sie auf Kommode, Schreibtisch oder Sideboard einiges her. Und präsentieren sogar Büroklammern so, als handele es sich dabei um erlesene Schmuckstücke.

Dose „Vitriini“, ca. 54 €: Iittala. Dose, ca. 8 €: H&M Home. Dose „Brilliant“, ca. 27 €: Normann Copenhagen

7. Waben

Der Grafik-Look hält uns schon eine Weile in Atem. Jetzt haben Wabenmuster ihren großen Auftritt. Erst waren es Dreiecke,
dann kamen die Rauten. Der allerletzte Schrei in Sachen Form hat sechs Eckpunkte, lässt uns irgendwie an Honig denken und schwappt gerade aus Schweden zu uns herüber. Die Wabenstruktur macht sich übrigens nicht nur auf Textilien gut, sondern kommt bald auch als Schneidbrett, Kerzenhalter oder Dose zum Zug. Achten Sie mal darauf …

Gemusterter Duschvorhang 17,99 €, H&M

8. Natur

Flora und Fauna bereichern uns in diesem Jahr mit Farben, Formen und Materialien. Als Inspirationsquelle ist Mutter Natur unerschöpflich. Schon allein deswegen kommt sie nie aus der Mode und hat sich als Dauertrend etabliert. Besonders schnell und einfach lässt sich das Thema bei der Tischdeko umsetzen: Naturmaterialien wie Leinen, Pflanzen- und Tierformen sowie Erdtöne verbinden sich zu einem harmonischen Gesamtbild.

Esstisch, ca. 700 €: Octopus. Teller „Neu“, ca. 32 €, Tasse „Neu“, ca. 20 €: Ferm Living. Serviette „Paturis“, 2er-Set, ca. 14 €: Urbanara. Besteck, Kupfer, 4er-Set, ca. 40 €: Impressionen. Serviettenring, 4er-Set, ca. 16 €, Servierteller, mit Frosch, ca. 36 €: Zara Home. Glas „Drop“, ca. 12 €: Rosenthal. Vase „Blumenzwiebel“, ca. 13 €, Vogel auf Glas, ca. 10 €, Vogel auf Zweig, ca. 13 €: Hutschenreuther

9. Blütenpracht

Vergessen Sie Streublümchen. Jetzt blühen Stoffe opulent und dramatisch auf. Wie barocke Gemälde muten die aktuellen Blumenprints auf Textilien an. Ihr Kennzeichen: großformatige, klassische Blüten wie Rosen in intensiven Farben. Naturgemäß benötigen diese exzentrischen Stars viel Platz und ein Umfeld in zurückhaltenden Tönen.

Teppich, ca. 309 €: Oliver Bonas

10. Metallic-Look

Kupfer, Messing, Gold – Accessoires mit metallischer Oberfläche veredeln auch weiterhin unsere vier Wände. Ganz neu ist der coole Schimmer von Kupfer & Co. nicht, aber ein Ende des Supertrends ist noch lange nicht in Sicht. Deshalb hat er es selbstverständlich auch wieder in unsere Liste geschafft. Entlocken Sie Ihrem Lieblingslook 2015 doch eine zusätzliche Facette,
indem Sie verschiedene Metallic-Töne miteinander mischen.

Kerzenhalter aus Draht. ab 5,99 €, H&M

11. Vintage

Mit dem Charme der Vergangenheit erobert Keramik im Retro-Look künftig unsere Herzen. Inspiriert durch die 60er- und 70er-Jahre, präsentieren sich Vasen, Schalen und Becher mit üppiger Glasur, strukturierten Oberflächen und satten Farben. Damit die schönen Stücke nicht altmodisch wirken, gruppieren Sie sie mit coolenGegenpolen wie puristischen Objekten mit Metallic-Finish oder mit weißem Porzellan.

Becher, ca. 6 €, Vase, ca. 17 €: Serax

12. Individuelle Möbel

Standardmaß war gestern. Heute gehen Möbel wie modulare Regalsysteme perfekt auf persönliche Bedürfnisse und Wünsche ein. Wer sagt, dass ein Regal immer rechteckig sein muss? Richtig, niemand. Also, zeigen Sie Persönlichkeit und gestalten Sie Ihre Einrichtung ganz wie Sie mögen. Denn spätestens jetzt ist es völlig in Ordnung, nicht mit der Masse konform zu gehen. Das große Plus: So können Sie auch ungewöhnliche Grundrisse ideal nutzen.

Nostalgie im Stil der 50er-Jahre: offenes Regal-Ensemble mit drei verschieden großen Fächern, Ca. H 78 x B 91 x T 25 cm, 129 €, Impressionen

13. Boxspringbetten

Wer hoch hinaus will, kommt an den stattlichen Schlafstätten kaum vorbei. Entspannung mit Aussicht garantiert! In den USA und in Skandinavien haben die Betten mit dem mehrlagigen Matratzensystem lange Tradition. Seit Kurzem erobern sie auch deutsche Schlafzimmer. Da sie höher sind als andere Modelle, stellt sich die Frage nach dem perfekten Nachttisch. Unser Vorschlag: Würfelmodule können Sie so hoch stapeln wie nötig oder an der Wand montieren.

Boxspringbett „Atlantic“, 140 x 200 cm, ca. 1.300 €: Otto. Polsterbank „Stocksund“, ca. 249 €: Ikea. Würfelmodule, wie abgebildet ca. 233 €, Wandleuchte, ca. 153 €: Car. Teppich „MadrasFiore Rose“, ca. 590 €: CAP. Wecker, ca. 31 €: Das Tropenhaus. Bettwäsche „Caslano“, ab ca. 75 €, Plaid „Arica“, ca. 119 €: Urbanara. Bücherregal, ca. 120 €: Min-Jon über Selekkt.com. Kissen mit Print, ca. 40 €: GreenGate über Emil und Paula. Kissen „Bayfield“, grau mit Rüschenrand, ca. 60 €: Libec

14. Pompons

Gestatten, unsere absoluten Deko-Lieblinge des Jahres: Papierbälle in Pastellfarben. Diese fröhlichen Gesellen verbreiten auf jedem Tisch ausgelassene Partystimmung. In kleinen GrüppchensetzFarbakzente, die Sie in Tischsets wieder aufnehmen können. Und wenn der Abend vorüber ist, finden die Pompons ganz sicher eine neue Bühne. Vielleicht als Teil eines Deko-Stilllebens in einer Schale, an Zweigen oder vor dem Fenster hängend?

Papierbälle, 2er-Set, ab ca. 7 €: House Doctor

16. Alleskönner

Wo Raum knapp bemessen ist, kommen die neuen Multitalentmöbel zum Einsatz. Früher benötigte man fürs Homeoffice Schreibtisch, Rollcontainer, Regale und vieles mehr. Das ist nun vorbei! Die neue Möbelgeneration vereint viele Funktionen spielend leicht miteinander. Und sieht dabei noch gut aus. Da fällt es leicht, Ordnung zu halten.

Schreibtisch „Klimpen“, ca. 226 €: Ikea

16. Pepita

Auf dem Laufsteg sind die femininen Karos längst Superstars. 2015 erobern sie in weichen Farben das Wohnzimmer. Pepita ist das mit Abstand angesagteste Muster der Saison. Es tritt sowohl im klassischen Schwarz-Weiß-Look als auch – topaktuell – in Naturtönen und kräftigen Farben auf. Muster-Neulinge können sich mit einigen Kissenhüllen daran gewöhnen, mutige Fashion-Freunde setzen auf Flächen wie Vorhänge oder Polsterbezüge.

Sessel „Stocksund“, ca. 349 €: Ikea. Stehleuchte „Gräshoppa“, ca. 645 €: Gubi über Found4you. Konsoltisch „Yamunanagar“,
ca. 198 €: Mirabeau. Vorhangstoff „Jaquard-Hahnentritt-2“, ca. 17 €/m: Stoffe.de. Kissenstoffe „Tremont“, Farbtöne „Boysenberry“
und „Chinchilla“, je ca. 101 €/m: Romo. Plaid „LotteGrey“, ca. 165 €: Carebyme. Teppich „Linea“, ca. 679 €: Myfelt. Vase, ca.
78 €: Au Maison. Karaffen, 3er-Set ca. 30 €: Impressionen. Briefbeschwerer, ca. 39 €: Hutschenreuther

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.