Upcycling: Aus einem Tennisschläger wird ein Spiegel

upcycling spigele
Foto: deco&style

Aus alt mach neu

Dieser Spiegel ist in jedem Zimmer ein echter Hingucker. Folgen Sie einfach Schritt für Schritt unserer Anleitung und er hängt bald bei Ihnen zu Hause.

Das brauchen Sie für den Spiegel:

 

  • Schutzbrille und Handschuhe
  • Tennisschläger (vom Flohmarkt, ca. 2 €)
  • Feste Pappe, z. B. Rückwand vom Bilderrahmen
  • Spiegel (z. B. IKEA MINDE, 15,99 €)
  • Glasschneider (Baumarkt)
  • Zange (evtl. spezielle Krösel-Zange für Glas aus dem Baumarkt)
  • Schneidlineal
  • Schleifpapier (Körnung: 80)
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Kordel
  • Flache Unterlage, z. B. Tisch, Werkbank
  • Bleistift
  • Schere
  • Zange

 

Und so wird's gemacht:

Es empfiehlt sich, evtl. einige Probeversuche an einem Glasprobestück durchzuführen. Das Tragen einer Schutzbrille und Handschuhen ist vonnöten, da der Spiegel splittern kann.

1. Schläger auf feste Pappe legen und mit dem Bleistift am inneren Rand entlang malen.

2. Das entstandene Oval ausschneiden.

3. Diese Schablone auf den Spiegel legen. Mit dem Glasschneider entlang der Schablone den Spiegel einschneiden. Dazu ist etwas Druck nötig.

4. Das Stück mit dem entstandenen Oval vom restlichen Spiegel trennen. Dazu mit dem Schneidlineal und dem Glasschneider eine gerade Linie ziehen und über eine Tischkante nach unten wegbrechen.

5. Vom Oval ausgehend mit dem Glasschneider Linien zum Rand schneiden (wie Sonnenstrahlen), damit das Wegbrechen der Kanten vereinfacht wird.

6. Nun mit der Zange den Rand vorsichtig wegbrechen.

7. Die scharfen Kanten mit Schleifpapier glätten. Dies ginge auch mit einem Schleifgerät.

8. Die Schablone mit Heißkleber versehen und auf die Saiten des Schlägers drücken. Schnell umdrehen und den Spiegel auf die Saiten legen, sodass dieser mit der Pappe verklebt wird.

9. Kordel zuschneiden und mit Heißkleber auf den Rand des Spiegels kleben, damit eine saubere Kante entsteht.

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.