Möbel aus Naturmaterialien machen aus Ihrem Zuhause ein Erlebnis für die Sinne

moebel naturmaterialien holz

Natürlich wohnen

Holz, Leder, Leinen, Rattan – Möbel und Accessoires aus Naturmaterialien schmeicheln dem Zuhause und machen es unvergleichlich gemütlich.

Holz

Bei der Herstellung mancher Holzwerkstoffe wie etwa Spanplatten wird Holz zerkleinert und neu zusammengefügt. Der verwendete Leim kann – ebenso wie Lacke oder Öle, die Oberflächen schützen sollen – Schadstoffe enthalten. Achten Sie daher beim Kauf – auch anderer Materialien – auf den „Blauen Engel“ für emissionsarme Produkte und das RAL-Gütezeichen „Das Goldene M“. Für dessen Vergabe werden Gesundheitsaspekte ebenso geprüft wie Haltbarkeit und Stabilität. International weisen FSC®- oder PEFC-Siegel auf eine nachhaltige Forstwirtschaft hin. Wer auf Qualität setzt, schont Ressourcen und tätigt nachhaltige Anschaffungen . An einem Massivholztisch haben noch Ihre Kinder oder Enkel Freude.

Fell & Leder

Die meisten Naturmaterialien altern in Würde. Neben Holz gilt das besonders für Leder . Weich, warm und edel fühlt sich naturbelassenes Anilinleder an. Ähnliches trifft auf Nubukleder zu, bei dem die Oberfläche angeschliffen oder aufgeraut wird. Qualitätssorten haben jedoch ihren Preis und brauchen Pflege. Wer eine robuste Variante sucht, greift zu pigmentiertem Leder. Die Farbschichten verschließen Poren und machen es resistenter gegen Flecken. Ein bei der Leder- und Fellherstellung unverzichtbarer, jedoch oft umweltbelastender Prozess ist die Gerbung. Dabei entstehen aus verderblichen Tierhäuten haltbare Materialien. Idealerweise werden natürliche Gerbstoffe verwendet.

Textilien

Zu den tierischen Materialien gehören auch Wolle und der daraus gewonnene Filz . Beide haben ähnliche Eigenschaften: Sie sind atmungsaktiv, wärmen und besitzen einen natürlichen Fleckenschutz. Die meisten Heimtextilien bestehen jedoch aus Pflanzenfasern. Baumwolle wird aus Zellulose gefertigt, hautfreundliches Leinen aus Flachs. Trotz natürlicher Ausgangsmaterialien ist bei ihrer Herstellung häufig Chemie am Werk: Das beginnt beim Anbau, wenn Pestizide Pflanzen vor Insekten schützen, und setzt sich beim Färben fort. Manche Stoffe werden künstlich „veredelt“, um beispielsweise Schmutz besser abzuweisen. Es gibt aber das ganze Sortiment von Bett- bis Tischwäsche auch in Ökoqualität. Informieren Sie sich beim Kauf von Textilien, ob Pflanzen oder Tiere aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft stammen.

Korb

Den perfekten Materialmix ergänzt Flechtwerk aus Rattan oder Bambus. Es ist eine (leichte) Alternative zu Holzmöbeln und -accessoires, strahlt ebenfalls Wärme aus und versprüht zudem Urlaubsflair. Schließlich kommen beide Naturmaterialien aus dem fernen Asien. Wer lokale Produkte bevorzugt, greift auf Weide zurück. Beim Einrichten der Möbel schöpfen Sie aus der Fülle der Natur: mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Holz, Leder, Leinen und Korbwaren. Sie können problemlos organische Formen mit klaren Linien kombinieren, helle mit dunklen Erdtönen, schweres Massivholz mit luftigem Rattan sowie glattes Leder mit kuscheligem Fell. Wer sich bei Bodenbelägen, Möbeln und Accessoires für Materialien entscheidet, über die er gerne mit der Hand streicht und die sich angenehm anfühlen, kreiert einen Wohnstil, der seine persönlichen Bedürfnisse nach Behaglichkeit erfüllt.

Lassen Sie sich von unseren Möbeln aus Naturmaterialien inspirieren!

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.