Kreative Farbgestaltung: So kombinieren Sie richtig

farbgestaltung
Kleine Veränderungen mit großer Wirkung: Wir verraten Ihnen das ABC der Farben
Foto: deco&style

Das ABC der Farben

Ein frischer Wandanstrich ist Ihnen nicht genug? Wir zeigen, wie man Farbe gekonnt und wirkungsvoll einsetzt – ohne dass es einem gleich zu bunt wird.

Wir verraten Tipps und Tricks, wie Sie ganz schnell und einfach Farbe in Ihr Zuhause holen, wie unterschiedlich die Wirkung von Farbe sein kann und die aktuellen Farbtrends für jeden Wohntyp.

Ein Raum voller Harmonie

Gut zu wissen:

  • Dieser Look funktioniert für ganze Räume und jedes Zimmer
  • Sanfte Übergänge schaffen: Bleiben Sie in einer Farbfamilie oder wählen Sie Pastelltöne
  • Je größer die Zahl der eingesetzten Farbtöne, desto weniger Muster sollten Sie verwenden

Wer in seinem Wohnzimmer so richtig entspannen möchte, kann mit einer harmonischen Farbgestaltung einiges dafür tun – harmonisch jedoch nicht im Sinne gepflegter Langeweile, sondern als stimmiges Gesamtbild. Dieser Raum etwa ist in verschiedenen Pastelltönen eingerichtet, die sich zu einem freundlichen, einladenden Ganzen vereinen. Da hier gleich mehrere Farben zum Einsatz kommen, haben wir die Optik mit Unis beruhigt. Ein paar gemusterte Kissen gezielt eingesetzt, sorgen für einen lebendigen Komplett-Look.

Sofa „Heaven Casual S“, ca. 999 €: Tom Tailor. Beistelltische „Petit“, 2er-Set, ca. 119 €: Octopus. Vase (Beistelltisch), ca. 99 €:Iittala. Vase (Fensterbank), mint, ca. 38 €: Bloomingville. Vase,Glas, violett, ca. 15 €: HK Living. Plaid (Schaukelstuhl) „Puro“,ca. 245 €, Plaid (Sofa) „Senso“, ca. 343 €: Fischbacher. Kissen(hintere Reihe) „Sylt“, rosa, mint, hellblau, je ca. 20 €: Fusseneggerüber Nostalgie im Kinderzimmer. Kissen (vordere Reihe, v. l. n. r.)„Plum Blossom Fuchsia“, ca. 138 €, „Mirafiori Peony“, ca. 124 €:Designers Guild. Kissen (liegend) „Mingle“, ca. 119 €: Muuto überFound4you. Wandfarbe „Angie“, ca. 75 €/2,5 l: Little Greene.Kaffeebecher, mattblau, ca. 37 €: Birgitta Schrader. Leuchte„Albedo“, ca. 518 €: Fontana Arte über Connox. Rest: privat

Hauptsache flüssig

Gut zu wissen:

  • Textilfarbe ist dafür optimal, z. B. „Textil plus“ von Marabu
  • Dosierung: Mit einer Messerspitze beginnen und nur ganz vorsichtig mehr Farbe zugeben
  • Farbcreme am besten mit einemHolzstäbchenverrühren

Wir genießen Farbe in der Regel ja in fester Form – an der Wand, bei Möbeln oder Kleidungsstücken. Aber schon in einer bunten, mit Wasser gefüllten Glasvase scheint sie sich zu verflüssigen. Warum also nicht gleich das Blumenwasser einfärben: Wie in unserem Beispiel zeigt das so „getönte“ Klarglas überraschende Deko-Qualitäten. Arrangiert man die Vasen als Gruppe, kann man auch noch schön die Farbtöne variieren. Einen edlen Kontrast dazu bilden Blumen mit weißen Blüten.

Beistelltische „Petit“, 2er-Set, ca. 119 €: Octopus. Glasvasen (vorderer Tisch und hinten rechts) „Noble“, ab ca. 9 €: Leonardo.Hundefigur, ca. 8 €: Wagner & Apel. Bilder „Pusteblume“, 40 x30 cm, je ca. 26 €: Posterlounge. Rest: privat

Ganz schön flexibel

Mit Kissen lässt sich schnell der Look verändern. Deswegen müssen Sie diese aber nicht gleich austauschen: Nähen Sie ihnen stattdessen schlichte, farblich passende Hussen aus Kontraststoffen – mit Muster für Unis und umgekehrt. Bleibt das Hussenkleid „schulterfrei“, zeigt sich noch ein gutes Stück bunte oder gemusterte Stoffhaut. Dieses reizvolle Wechselspiel mit Farbe und Dekoren bringt frischen Wind in Wohn- oder Schlafzimmer.

Stoffe „Indus“, gemustert, ca. 113 €/m, „Launay“,uni, ca. 85 €/m: Romo. Stoff „Ribera“, ca.120 €/m €: Jab Anstoetz. Streifenkissen„Nobilitas Capucine“, ab ca. 109 €: ChristianFischbacher. Kissen, rosa, ca. 27 €: Tom Tailor.Fransenkissen, rosa, ca. 40 €: Tine K Home

Kreative Fläche

Ein simpler Wandanstrich – und fertig? Dabei gibt es doch so viele schöne Farben! Wer sich nicht recht entscheiden mag, kann mit einer zweifarbigen Wandgestaltung effektvoll Abhilfe schaffen. Diese Variante wirkt verspielt und sehr lebendig. Noch spannender und weicher präsentiert sich der Two-Tone-Look, wenn beide Farbfelder nicht akkurat getrennt sind, sondern ein bisschen ausfransen. Am besten funktionieren hier zwei Nuancen aus derselben Farbfamilie oder ein Grauton als neutraler Gegenpol.

Wandfarben „Angie“, rosa, und „Lead Colour“, grau, je ca. 75 €/2,5 l: Little Greene.Bank, ca. 599 €: HK Living. Tisch „Grobi“,ca. 395 €: Octopus. Kissen, Baum, ca. 30 €: Broste Copenhagen. Grafikkissen „Maya“,ca. 54 €: Ferm Living. Tasse „Alice“, ca. 46 €:Feine Dinge über Desiary. Rest: privat

Frisch & fruchtig

Gut zu wissen:

  • Balance schaffen: Setzen Sie Ihre Akzente nicht so sehr mit unterschiedlichen Dingen, sondern mit vielen gleichartigen
  • Zusammenhalt erzeugen: Für Obst gilt, dass die befülltenKörbe, Schalen, Gläser am besten im Ensemble wirken

Farbakzente zu setzen ist einfacher, als man denkt. Am besten, Sie schauen sich erst mal um, was Sie bereits im Haus haben, z. B. Obst: Nach Sorten und Farben getrennt und stilvoll in Szene gesetzt, lässt es den Raum gleich ganz anders wirken. Auch Weckgläser eignen sich hierfür.

Häkelkorb, Birne, ca. 10 €, Platzset, mint, 2er-Set, ca. 10 €: Zara Home. Schale„Triangle“, mint, ca. 45 €, Korb „Molecule“, ca. 53 €: House Doctor

Nuancen der Natur

Gut zu wissen:

  • Gleiche Vasenmodelle in verschiedenen Formaten und Farben steigern die Wirkung
  • Für Vasen und Gefäße gilt: Die kleinen gehören nach vorn, die großen nach hinten – wie beim Familienfoto

Nirgendwo findet man eine größere Farben- und Formenvielfalt als in der Natur. Nutzen Sie deshalb das reichhaltige Blumenangebot gerade jetzt im Frühjahr, um mit wechselnden Farbstimmungen zuspielen. Dabei können Sie gar nicht falsch liegen. Unser Tipp: Statt des klassischen Straußes in der Vase verteilen Sie die Blumen doch einzeln oder zu zweit und zu dritt in Glasflaschen – schön inszeniert und geordnet nach Farbe und Form.

Glasflaschen, ab ca. 17 €: Lef Living. Vase, gelb, abca. 42 €: Holmegaard. Rest: privat

In sanften Stufen

Gut zu wissen:

  • Das Umfeld: Vorhänge und Wanddeko gehören ebenfalls mit zum Farbkonzept
  • Keramik und Glas, matt und glänzend: Auch der Einsatz verschiedener Materialien und Strukturen belebt das Bild

Wo – wie am Essplatz – viel Kleinteiliges aufeinandertrifft, sollte es nicht unkontrolliert bunt zugehen. Das wirkt schnell nicht mehr spannend, sondern nur noch chaotisch. Stellen Sie lieber Geschirr, Tischtuch, Vasen und Kissen aus einer Farbfamilie zusammen –oder maximal zwei verwandten (wie hier Grün und Blau). Das erfordert natürlich viel Disziplin beim Kauf von neuen Dingen. Aber es lohnt sich. Denn mit jedem Stück, das Sie Ihrer eigenen Kollektion hinzufügen, wird das Gesamtbild noch runder.

Tisch, ca. 529 €, Stuhl, ca. 269 €: Car.Leuchte „SC7“, ca. 370 €: Ttradition über Found4you. Tischdecke, ca. 45 €: House of Rym. Geschirr, ab ca. 25 €: Birgitta Schrader. Kissenhülle „Sylt“, mint, ca.18 €: Fussenegger über Nostalgie im Kinderzimmer. Kissenhülle, gelb, ca.30 €: House Doctor. Vorhang „Rio“, abca. 60 €: Ado. Poster „Rainbow“, ca.15 €: Mami über Selekkt.com

Punktuelle Akzente

Hier kommt die Ausnahme zur Regel: Wer immer streng auf harmonische Farbkombinationen achtet, sollte auch mal ausbüxen dürfen. Denn kleine,gezielte Stilbrüche sorgen für Spannung und setzen Gewohntes immer wieder neu in Szene. Je nach ausgewählter Akzentfarbe erhalten die gleichen Accessoires einen völlig neuen Ausdruck. In unserem Beispiel bringen Kordel, Platzteller und Origami-Falter in frischem Zitrusgelb Frühlingsgefühle auf den Tisch.

Glas „Colori“, ca. 3 €: Leonardo. Besteck „Nautik“, je ca. 4 €: Zara Home. Vase, ca.26 €: Bloomingville. Serviette, ca. 9 €: Broste Copenhagen. Schmetterling, Origami-Bastelset, ca. 3 €: Idee Creativmarkt.Teegeschirr, ab ca. 25 €: Birgitta Schrader

Farbe trifft Licht

Wenn sie einander begegnen, gebenbuntes Glas und Licht schon ein ganz besonders strahlendes Paar ab, ob als Leuchte – oder Windlicht : Der Fantasie sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Denn egal, ob Sie Windlichter kunterbunt kombinieren oder verschiedene Gefäße in einem Ton, sobald die Kerzen brennen, entsteht eine besondere Magie. Wenn Sie umgekehrt eine bunte Kerze im Klarglas dazwischen schmuggeln, wirkt das Ensemble noch abwechslungsreicher.Diese Lichtidee erhellt Winterabende im Wohnzimmer ebenso wie Sommernächte auf der Terrasse.

Vase/Windlicht, groß, ca. 35 €, Windlicht,rund, 2er-Set, ca. 31 €: House Doctor. Windlichter „Cocoon“, klein für Teelichter, je ca. 20 €, Windlicht, klassisch, klar, ca.40 €: Holmegaard. Bild, ca. 7 €: Frohstoff

Spannende Farbkontraste

Gut zu wissen:

  • Komplementärfarben funktionieren als Kombi gut, sind aber kein Muss
  • Sanfter wird es, wenn der kräftigere Ton der Kombi auch leicht abgeschwächt vorkommt
  • Für ganze Räume und allzu große Flächen nicht geeignet!

Keine Angst vor starken Farben! Mit Bedacht kombiniert, machen Gegensätze richtig Spaß. Es muss ja nicht gleich ein ganzes Zimmer sein, fangen Sie klein an. Eine Zimmerecke, eine Nische oder ein Raum, in dem Sie sich meist nicht allzu lange aufhalten, eignen sich zum Beispiel bestens für Farbexperimente. In unserem Fall spielen sich zartes Blau und saftiges Korallenrot den Ball zu und beleben gemeinsam den Arbeitsplatz auf witzige, aber stilvolle Weise.

Stuhl „Pro“, ca. 410 €: Flötotto. Leuchte „Jerup“, ca. 119 €: Urbanara. Stiftehalter, ca. 35 €, Buch „WA – The Essence of Japanese Design“, 69,95 €: Magazin. Wanduhr „Piano“, ca. 42 €: Koziol über Connox. Notizblock „Tower Block“, ca. 25 €: Hay über Connox. Kugelschreiber,ca. 32 €: Lamy. Schuber „Wohnidee“, diverse Farben, je etwa 15 €: Wohnidee über Einzelheftbestellung.de. Wandfarbe „Gentle Sky“,ca. 75 €/2,5 l: Little Greene. Vase, blau, 4er-Set, ca. 5 €: Ib Laursen.Radiergummi „Rhino“, ca. 10 €: Lef Living Rest: priva

Originelle Gruppe

Gut zu wissen:

  • Würfeln Sie nicht zu viele Dinge zusammen – maximal drei starke Individualisten!
  • Geben Sie Ihrer kleinen Installation eine eigene Bühne, z. B. auf einer Kommode

Manchmal gibt es Einzelstücke, die eigentlich so gar nicht zu den anderen Dingen passen. Stellen Sie sie doch einfach mal zusammen und schauen Sie, was passiert. Im besten Falle arrangieren Sie so ganz zufällig ein charmantes Stillleben. Natürlich gelten auch hier ein paar Regeln: Setzen Sie Mustern immer Unis entgegen und lassen Sie einzelne Farben als Grundton wiederholt auftauchen. Viel Spaß!

Haus (Zuckerstreuer, hier als Vase), ca. 15 €: Orange Dutch Design über Weide Hamburg. Mini-Tablett, gelb,ca. 5 €: H&M. Tasse „Mohn“, ca. 12 €: Zara Home. Erdmännchen, 2er-Set, ca. 15 €: Leonardo. Rest: privat

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.