Kleiderständer: Ideen für die Stange

kleiderstaender ideen
Modischer Interieur-Trend.
Foto: Getty Images

Stil-Ikone

Schon Mode-Ikone Twiggy wusste: Lieblingsstücke präsentiert man am besten an einer Garderobe – ganz egal, wie groß der Raum ist.

Früher war der Kleiderständer zahlreich in Kaufhäusern zu sehen, um seine Ware den Kundinnen und Kunden adäquat präsentieren zu können. Die Aufhängemöglichkeit ist einfach praktischer und übersichtlicher als das Legen und Falten von Kleidung.

Diese Vorteile hat mittlerweile nicht nur die Großmutter aller Topmodels - Twiggy - entdeckt. Vielerorts wandern Kleiderständer statt Kleiderschränke in die Wohnräume.

Mode-Trend? Oder Interieur-Innovation?

Beides: Denn hier wird Mode praktisch auch zur Dekoration umfunktioniert. Die liebsten Kleidungsstücke präsentieren sich fein aufgereiht und übersichtlich an der Stange. Sie sehen so lange hübsch aus bis der Besitzer sich ihrer zum Anziehen annimmt.

Unser Fazit: Ein cooler Trend, der von den Kaufhäusern in die privaten Räume gewandert ist. Zudem ist das schlanke Möbelstück für diverse Raumgrößen bestens geeignet.

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich von unseren Ideen für eine Einrichtung mit Kleiderstangen inspirieren...

Auch interessant: Ideen für die Garderobe

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.