Drei Generationen: So wohnt Deutschland

so lebt deutschland

Foto: Helmut Hassenrück

Passend für jeden Lebensabschnitt

In Sachen Einrichten hat jede Generation ganz eigene Ansprüche. Welche? Das verraten eine Studentin, ein Paar mit Kind und eine Dame im besten Alter. Und wir haben die passenden Wohnideen für jeden Lebensabschnitt.

Wenig Platz, große Möbelträume, aber ein kleines Budget, nur begrenzt Zeit oder alles zusammen – Wohnprobleme ähneln sich oft sehr. Trotzdem hängen Ihre Fragen unter anderem vom Alter und der aktuellen Lebenssituation ab
oder davon, wie Sie eingerichtet sind. Wir haben nachgeforscht: Vor welchen Herausforderungen stehen Studenten und Jobeinsteiger in der ersten eigenen Wohnung? Was würden Familien in ihren vier Wänden unbedingt optimieren, und was wünschen sich Menschen im besten Alter von ihrem Zuhause? Die Ergebnisse haben wir als „Generationenwohnzimmer“ im Fotostudio für Sie inszeniert – und die passenden Lösungen liefern wir gleich dazu. Blättern Sie weiter!

Auf allen Seiten: Sofa „Denver“, 2,5-Sitzer, Leder „Nappa Seta PG5“, ca. 3.221 €: Machalke Polsterwerkstätten. Fußboden „Parkett 4000 Landhausdiele Bernsteineiche Sauvage strukturiert 4V naturaLin plus“, ca. 80 €/qm: Haro. Diese Seite: Sideboard (Flur), ca. 259 €: Car. Teppich, ca. 165 €: Vossberg. Tablett „Oda“, ca. 89 €: Norr 11. Vase,
Glas, ca. 70 €: Anamundi. Vasen (Sekretär), rosé und flieder, ab ca. 120 €: Alice über Desiary.d

"Ich mag es individuell und günstig. Außerdem muss ich viel auf kleinem Raum unterbringen", sagt Studentin Alena (27) die gerade umgezogen ist.

Unsere Tipps:

Altes neu stylen

Auf der Suche nach dem persönlichen Geschmack probiert man so einiges aus. Weil aber das Budget in jungen Jahren meist knapp bemessen ist, empfehlen wir diese smarte Lösung: Ein Möbel aus dem Jugendzimmer zieht mit um und erhält (immer wieder) einen frischen Look, wie hier die Kommode in Rosé mit neuenKnöpfen in Pink. So finden Sie heraus, was zu Ihnen passt.

Erbstücke inszenieren

Damit die erste eigene Wohnung zum echten Zuhause wird, gehören Dinge dazu, die Ihnen am Herzen liegen. Erbstücke von Oma und Opa eignen sich perfekt. Neben dem ideellen Wert verleihen „altmodische“ Objekte wie die Stehleuchte einem jugendlichen Ambiente das gewisse Etwas und werden zum Stilbruch-Star . Alternative: günstige Funde vom Trödelmarkt.

In modulare Systeme investieren

Ob Studium oder neuer Job, ob WG oder gemeinsame Wohnung mit dem Freund – in dieser Lebensphase sind häufige Umzüge angesagt. Statt einer (teuren) maßgefertigten Einrichtung also lieber flexible Modulmöbel wie Regalwürfel zulegen. Die passen sich jedem Grundriss an und können zu ganz unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden.

Pouf „Trenzas Gan Spaces“, Farbe „Ivory“, ca. 548 €: Gan über AmbienteDirect.com.? Regalwürfel „Otto“, je ca. 54 €: Octopus. Wandregal?? ?„Pocket“, ca. 113 €: String über Connox. Kommode „Tarva“, ca. 79 €, Klappstühle „Terje“, je ca. 13 €: Ikea. Acryllack (Kommode), hellrosa und pink, je ca. 50 €/2,5 l: Schöner Wohnen-Farbe. Teppich „Ocean“, ca. 219 €: Car. Rucksack-Beutel „Finse“, ca. 49 €: Sarah Johann. Kissen „Kuva“, Kameramotiv, ca. 39 €: Poimia Kukkia. Kissenhülle „Flower Power“, mit Blumenapplikation, ca. 30 €: Impressionen. Kissen, mit Stern, ca. 16 €: Bloomingville. Bouclédecke, ca. 30 €, Kissenhülle, hellrosa, ca. 15 €: H&M Home. Haus (Regal), Dach in Pink, ca. 20 €, Dose „A“, ca. 14 €, Deckel in Orange, ca. 8 €, Korb „Simply“, Kupfer, 2-teilig, ca. 59 €, Kupferdosen, je ab ca. 49 €: Lys Vintage

"Wir wünschen uns ein gemütliches Zuhause – mit viel Stauraum und platz zum spielen", sagen Katrin (38), Jan (41) und Lara (8) , denn mit Kind und Hund muss das Haus der Familie einiges mitmachen – und gut aussehen.

Unsere Tipps:

Kinderfreundlich denken

Das weiße Leinensofa und Buntstifte werden wohl niemals Freunde werden. Setzen Sie bei Möbeln daher auf robuste Materialien. Im Klartext bedeutet das: strapazierfähiges Leder, unempfindliche Farben (Stoffe idealerweise mit Muster) und abwaschbare Oberflächen wie Kunststoff. Ein Blumenstrauß macht nicht nur in der teuren Porzellanvase, sondern auch in einer Gummivase eine gute Figur – und beim Toben kann nichts passieren.

Viel (versteckten) Stauraum schaffen

Spielzeug, Bücher, Unterlagen – je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto mehr Dinge wollen untergebracht sein. Deshalb gilt bei Planung und Möbelkauf: Stauraum ist Trumpf – insbesondere, wenn er unauffällig integriert wird. Ein gelungenes Beispiel sind die Couch- und Beistelltische, die unter den Bambusdeckeln viel Platz bieten.

Sich Wünsche erfüllen

Der eigene Geschmack ist gereift und ein wenig mehr Geld zur Hand. Zeit, sich erste Designerstücke zuzulegen. Ein sicheres Investment sind Möbelklassiker wie der Eames-Schaukelstuhl. Sie passen überall dazu und überdauern Trends. Sollten
Sie sich doch einmal daran sattsehen, finden Sie schnell einen Abnehmer.

Möbel clever umnutzen

Gerade bei Großprojekten wie Hauskauf oder -bau muss man Prioritäten setzen. Eine komplett neue Einrichtung ist meist nicht sofort drin. Macht aber nichts, denn in vielen Möbeln steckt mehr, als Sie denken. So punktet die ausgediente Wickelkommode aus weißem Holz als schicker Sekretär. Dafür einfach Wickelfläche abmontieren und als zusätzliches Fach oben anbringen.

Couchtische „Blyth“, mit integriertem Stauraum, ab ca. 110 €: Habitat. Schaukelsessel „Plastic Armchair RAR“, ca. 461 €, Miniaturschaukelsessel, ca. 130 €: Vitra über Connox. Wickelkommode (hier als Sekretär), ca. 539 €: Car. Leuchte „Hey-Light Stamp“, Farbe „Pastelltürkis“, ca. 519 €, Leuchte „Hey-Light“, Farbe „Stone“, ca. 469 €: Hey Sign. Bank, altweiß, ca. 149 €: Impressionen. Kissen „Zastron“, petrol-weiß, ca. 45 €: Urbanara. Kerzenhalter „Eichhörnchen“, ca. 98 €: Jonathan Adler über Desiary. Gummivase, schwarz, ca. 35 €: Menu über Connox. Kissenhülle „Tanith“ (Schaukelstuhl), ca. 84 €: Bluebell Gray. Teppich „Basnäst“, ca. 179 €, Bilderleisten „Ribba“, ca. ab ca. 5 €, Bilderrahmen, ab ca. 5 €: Ikea. Windlicht/Vase „Mezzo“, ca. 45 €: Mesh Made

"Jetzt muss alles passen. Meine Bedürfnisse und Hobbys stehen ganz Klar im Vordergrund", sagt Oktavia (63). In ihrem Zuhause
sammelt die lebenslustige Best Agerin Souvenirs von ihren Reisen und der Familie.

Unsere Tipps:

Geplant einrichten

Die Kinder sind aus dem Haus, im Job hat man viel erreicht, und mit dem Ruhestand steht bald wieder mehr Zeit in Aussicht. Ob man jetzt renoviert oder sich räumlich verändert: Das Projekt Wohnen wird bis ins Detail durchdacht. Dank viel Erfahrung fällt es nun leichter, Räume von Grund auf durchzuplanen – vom Farbkonzept über maßgefertigte Einbauten vom Schreiner bis zur Deko.

Zum eigenen Geschmack stehen

Sie wissen, was Sie mögen und genießen es, den persönlichen Stil zu zeigen. Die Lieblingsfarbe ist wichtiger als jeder Modetrend – und das gilt auch für Möbel und Accessoires. Richtig ist, was gefällt: Familienbilder, Urlaubssouvenirs und Geschenke erzählen im Zuhause reiferer Bewohner spannende Geschichten und sorgen für eine persönliche Atmosphäre.

Prioritäten setzen

Im Laufe der Jahre haben Sie eine große Sammlung z. B. an Fotoalben angelegt? Bedenken Sie das beim Möbelkauf. Ein Couchtisch mit Schubfächern bietet sich an, damit das Bücherregal nicht überstrapaziert wird. Andere Bereiche wie das
Homeoffice nutzen Sie jetzt vielleicht weniger. Tauschen Sie den großen Schreibtisch gegen einen schlanken Sekretär und gewinnen Sie so Platz.

An sich und die Zukunft denken

Oft genug hat man die eigenen Wünsche hintangestellt. Diese Zeiten sind vorbei. Gönnen Sie sich z. B. einen Raum nur für sich (ehemaliges Kinderzimmer?) und richten Sie ihn ganz nach Ihren Vorstellungen ein. Bei Materialien und technischen Finessen liegen Sie mit Qualität richtig – ob edle Textilien, ein Backofen auf Arbeitshöhe oder ein hochwertiges Bett.

Couchtisch, aus Kollektion „Maritim“, ca. 1.980 €: Domicil. Beistelltisch „Bel“, Farbe „Amethyst-Violett“, ca. 1.590 €: Classicon. Teppich „Studio NYC“, ca. 1.500 €: Kymo. Sekretär, ca. 415 €: Car. Hocker „Bonbon“, silber, ca. 149 €: Die Wäscherei. Kunstdruck „Blossoms, one of twelve leafs“, ca. 349 €: Kunstkopie.de. Tablett „Tulipwood“, ca. 135 €, Kästchen (Sekretär), ca. 85 €: Desiary.de. Vase, auf Füßen, ca. 40 €, Schale „Dino“, silber, ca. 63 €, Kissen, grau-weiß, ca. 80 €: Anamundi. Bilderrahmen „Savannah“, silber, ab ca. 20 €: Lambert. Streifenkissen „Joduri magenta“, ca. 80 €: Designers Guild. Teekanne
„My Beautiful Teapot“, ca. 250 €: Oschätzchen

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.