Der erste Eindruck: So können Sie den Eingangsbereich sinnvoll gestalten

eingangsbereich gestalten b
Wenn wir einen Eingangsbereich neu gestalten, können wir viel Platz gewinnen.

Vorher-Nachher

Ein großer Einbauschrank mit Sitzplatz und warme Naturtöne – so wollen wir den Eingangsbereich gestalten.

Interior-Designerin Renate Roczniok öffnet auf kleinem Raum neue Perspektiven. Sie weiß, wie man den vorhandenen Platz optimal nutzt.

Für den Eingangsbereich rät sie:

"Die Hauptrolle beim Eingangsbereich gestalten spielt der Einbauschrank. Für seine Planung sollten Sie fachmännische Beratung in Anspruch nehmen.

Überlegen Sie, wie viel Stauraum Sie im Eingangsbereich benötigen und was dort untergebracht werden soll.

Für Mäntel etwa sollten Sie entsprechend Höhe und Tiefe einplanen, damit Bügel und Kleidung später parallel nebeneinander hängen können.

Denken Sie auch an Platz für Schuhe, Taschen und Accessoires.

Damit die Schrankwand luftig wirkt, wurde sie durch eine Nische geteilt – perfekt für einen gemütlichen Sitzplatz.

Weil Scharniertüren im Eingangsbereich die Zimmereingänge blockieren würden, laufen die Gleittüren des Schranks in Schienen, die fast unsichtbar im Parkett versenkt sind.

Um den hellen Boden zu schonen, ist der Bereich hinter der Eingangstür mit robuster Auslegware gestaltet. Sie nimmt Schmutz und Nässe auf.

Dank des cremeweißen und beigegrauen Wandanstrichs strahlt der Flur Wärme aus. Diesen Eindruck verstärkt die indirekte Beleuchtung aus einem Deckensegel und der organisch geformten Wandleuchte."

Schauen Sie sich in unserer Bildergalerie im Detail die Veränderungen am Eingangsbereich an.

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.