Wohnidee-HausDas Gästezimmer

Gaestezimmer Hauptbild
So schön wohnt man hier als Gast
Foto: Deco & Style

Wenn Besuch kommt, ist es schön, ihm einen eigenen Raum anbieten zu können – ausgestattet mit allem, was den Aufenthalt angenehm macht. Freunde und Familie wohnen ja nicht immer gleich um die Ecke, sodass Zusammenkünfte oft einer Planung bedürfen. Und es wäre doch schade, wenn die frühe Abreise den schönen gemeinsamen Abend jäh beenden muss. Ein separates Gästezimmer löst das Problem, wo der Besuch nächtigt. Liebevolle Kleinigkeiten sorgen dafür, dass er sich rundum willkommen fühlt.

Wandelbar

Das kleine gemütliche Zimmer fungiert, wenn gerade kein Besuch ansteht, als Homeoffice. Vor dem Fenster bietet der Schreibtisch einen inspirierenden Arbeitsplatz. Schreibtisch „St. James Desk“, Eiche, ca. 330 € Stuhl „Trend Stick“, im 2er-Set erhältlich, ca. 80 € Kalender zum Stecken, ca. 20 €, alles Home Affaire über Otto Regal „U-Shelf“, anthrazit, ca. 109 €, Universo Positivo Deckenleuchte „Chinz“, weiß, ca. 88 €, Lucente

Geordnet

Die Regale mit extrahohen Seitenteilen sortieren Ordner und eignen sich auch als Deko-Fläche. Konsequent: Das durchgängige Einrichtungskonzept spiegelt sich auch im Gästezimmer wieder. Natürliches Eichenholz, anthrazitfarbene Akzente und die Wiederholung der zartgrauen Wandfarbe in Verbindung mit der Auslegeware schaffen die optische Verbindung.

Klein, aber sein

Es muss kein großes Zimmer sein, auch ein winziger Raum, in den ein Bett passt, reicht als Refugium für den Übernachtungsgast. Sogar eine Nische, abgetrennt mit einem Vorhang oder Paravent, vermittelt Intimität.

Einladend

Wer nur gelegentlich Übernachtungsgäste erwartet nutzt das Zimmer zwischenzeitlich meist auch für andere Dinge, zum Beispiel als Arbeits- oder Hobbyraum. Damit sich der Besuch wohlfühlt, sollte ihm diese sonstige Nutzung verborgen bleiben – Utensilien wie Ordner und Werkzeuge verschwinden dazu in dekorativen Kisten und werden durch frische Blumen und eine süße Aufmerksamkeit auf dem Kopfkissen ersetzt.

gaetezimmer sofa
Foto: Deco & Style

Relaxen und schlafen

Für kleine Ruhepausen steht das bequeme Sofa bereit. Wenige Handgriffe verwandeln es bei Bedarf in eine Liegefläche für zwei Personen. Praktisch: Im integrierten Bettkasten werden Laken, Plumeau und Kopfkissen unsichtbar verstaut. Bunte Kissen und ein kuscheliges Plaid machen die Couch zum gemütlichen Daybed.

gaestezimmer spiegel
Foto: Deco & Style

Spieglein, Spieglein

Der runde, raffiniert an Lederriemen aufzuhängende breite Rahmen liefert eine Abstellfläche für das kleine Väschen. So wird der Spiegel anstelle eines Bildes zur originellen Wanddekoration. Spiegel mit Lederband, ca. 150 € Bücherregal „Bella 004“, mit drei Schubladen, beides Home Affaire über Otto Vase „Balance”, im 3er-Set erhältlich, ca. 120 €, Muuto

Angenehm

Die luftig-leichten Vorhänge verleihen dem Raum seinen wohnlichen Charakter und schützen durch ihre filternde Eigenschaft gleichzeitig Möbel und Teppich vor bleichendem Sonnenlicht. Vorhang „Linova 1068“, ca. 55 €/m, Ado

gaestezimmer lampe
Foto: Deco & Style

Beistand

Weil eine Schreibtischleute auf dem kompakten Sekretär unnötig Platz brauchen würde, spendet eine Stehleuchte mit schwenkbarem Schirm das Licht. Die gewonnene Freifläche nimmt eine blühende Topfpflanze ein. Stehleuchte „Cone Lamp Floor“, ca. 240 €, Universo Positivo

Ablage

Auch das Fensterbrett wird in das Schreibtischarrangement integriert und übernimmt hier die nützliche Funktion eines Bücherregals.

kleiderordnung
Foto: Deco & Style

Kleiderordnung

Statt eines Schranks, der das kleine Zimmer überfrachten würde, steht dem Besuch der Garderobenständer beim Ablegen zu Diensten. Kleiderständer „Everest“, ca. 130 €, Andas Bilder „It is …“ und „A flower …“, gerahmt, je ca. 22 €, Bloomingville, alles über Otto Schalter „Opus Fusion“, Glas weiß, ca. 29 €, Jäger Direkt

Copyright wohnidee.de. All rights reserved.