Bis zum 1. Mai 2016: Die hängenden Blumengärten von Berlin

haengende gaerten berlin
Die hängenden Gärten von Künstlerin Rebecca Louise Law sind auf jeden Fall eine Reise nach Berlin wert.
Foto: Tollwasblumenmachen.de

Rebecca Louise Law Installation

In Kooperation mit Tollwasblumenmachen.de präsentiert die Londoner Künstlerin Rebecca Louise Law erstmals eine ihrer berühmten Blumen-Installationen in Deutschland.

30.000 Schnittblumen verwandeln die Decke des Bikini Berlin in einen hängenden Garten. Bis zum 1. Mai können Besucher der Concept Shopping Mall die Blumen in ihren verschiedenen Stadien bewundern.

Auf einer Fläche von rund 144 Quadratmetern findet sich Rebecca Louise Laws Garten, eine hängende Pracht aus 30.000 einzelnen Schnittblumen im Bikini Berlin. Die Britin ist bekannt für ihre großflächigen Kunstwerke, die sie aus botanischen und floralen Materialien fertigt. Durch die Präsentation an bekannten und frequentierten Orten wie dem Times Square in New York oder Covent Garden in London schafft sie künstlerisch eine Verbindung zwischen Mensch und Natur. Jetzt ist ihre Arbeit erstmals live in Deutschland zu erleben.

Die Ausstellung im Bikini Berlin ist für Schnittblumen ungewohnt langlebig, endet sie schließlich erst mit dem Gallery Weekend Berlin am 1. Mai 2016. Durch den Entwicklungsprozess des Materials erhält die Blumen-Installation eine besondere Dramaturgie. Zunächst spielen die Frische der Blumen und ihre Düfte die Hauptrolle, mit der Zeit ändern sich Textur und Optik der Blüten und es werden Stimmungen und Gefühle vermittelt.

Copyright wohnidee.de. All rights reserved.