Bett selber bauen - hilfreiche Tipps!

bett selber bauen

Traumhafte Verwandlung

Das Bett zählt zu den wichtigsten Möbelstücken, denn hier müssen wir uns wohl fühlen und abschalten können. Daher widmen wir uns jetzt einzig und allein dem Schlafgemach und zeigen Ihnen ein paar hilfreiche Tipps zum Schlafzimmermöbel selber bauen.

Ein Betthaupt für mehr Gemütlichkeit, ein eleganter Nachttisch und ein stummer Diener mit Sitzfläche: ausgeschlafene Ideen, mit denen Sie Ihr Schlafzimmer verschönern und praktischer gestalten.

Bett selber bauen: Morgenröte

Endlich ein Betthaupt zum Anlehnen! Zusammen mit den Pinktönen im Raum verbreitet das Orange des Bezugsstoffs Sommerlaune. Sie können das Kopfteil aber zu jeder Jahreszeit mit Textilien in anderen Farben kombinieren. Im Herbst passt Bordeaux und im Winter Hellgrau.

(Betthaupt „Dream“, ab ca. 79 €: Maisons du Monde. Stoff für Husse, „Caresse“, ca. 81 €/m, für Kissen, „Alicia“, ca. 99 €/m: Jab Anstoetz. Wolldecke „Nora“, ca. 159 €: Stoffkontor. Nachttisch, ca. 275 €: Wohnspeicher. Leuchte „Pigalle“, ca. 89 €: Octopus)

Das brauchen Sie fürs Betthaupt:

• Betthaupt in der Breite des Bettes (hier: Maisons du Monde)• Polsterstoff, Menge entsprechend dem Betthaupt• Zollstock• Schneiderkreide • Lineal zum Anzeichnen• Schere• Nähmaschine• passendes Garn

So wird es gemacht:

1. Alle Seiten des Betthauptes ausmessen. Aus dem Polsterstoff 5 Teile zuschneiden: Vorder- und Rückseite mit je 1 cm Nahtzugabe links, rechts und oben sowie 4 cm Nahtzugabe unten. Seitenteile mit je 1 cm Nahtzugabe links, rechts und oben sowie 4 cm unten. Oberseite mit je 1 cm Nahtzugabe an allen Seiten.

2. Die einzelnen Stoffteile immer rechts auf rechts entlang der Nahtzugaben (vorher anzeichnen) aneinandernähen: Zuerst die beiden Seitenteile mit dem Oberteil verbinden. Dann die zusammengefügten Seitenteile an die Vorderseite nähen und verriegeln. Anschließend Rückseite an die noch offenen Seitenteile nähen und verriegeln. Die Nähte auseinanderbügeln, damit sie später ordentlich liegen.

3. Für einen sauberen Abschluss am unteren Ende der Husse alle Unterkanten jeweils zweimal 2 cm umbügeln und anschließend festnähen.

4. Husse umkrempeln und über das Betthaupt ziehen.

Und hier geht's zur Anleitung mit Skizze: >> Betthaupt bauen

Nachtwächter

Im edlen Look und in bequemer Höhe an der Wand angebracht, verwahrt das Schränkchen Bücher, Handcreme und Brille, während Sie selig schlummern.Weiterer Pluspunkt: Jetzt erreichen Sie mit dem Staubsauger problemlos auch die hinterste Ecke.

Bett-Schränkchen selber bauen - so geht's:

Das brauchen Sie:

• Furnierholz nach Wahl (hier: Amerikanische Eiche, Stärke ca. 0,5 cm)• Möbelgriffe (hier: „Varmo“, ca. 3 €/Stück: Hettich)• Cuttermesser• Bleistift• Lineal• Schraubendreher• Sprühkleber• Schmirgelpapier mit 150er-Körnung• Lappen• Schrankaufhängung zum Aufschrauben• 2 Linsenkopfschrauben, Dübel

So wird es gemacht:

1. Schubladen herausziehen. Füße und Griffe abschrauben. Furnier auf die Größe der Schubladenfronten plus je 1 cm Zugabe an jeder Seite zuschneiden.

2. Furnier und Schubladenfronten mit Sprühkleber benetzen und einige Minuten antrocknen lassen. Dann Furnier auflegen und mit einem trockenen Lappen fest andrücken. Vollständig austrocknen lassen. Überstände mit dem Cutter abschneiden und Kanten mit Schleifpapier glatt schmirgeln.

3. Nun die neuen Griffe an die Fronten schrauben. Dafür gegebenenfalls neue Löcher vorbohren.

4. Die Schrankaufhängungen nach Herstelleranweisung an die Rückseite des Korpus schrauben und mit den Linsenkopfschrauben an der Wand befestigen.

Traumtyp

Dank der neuen Bügellehne können Sie abends feine Wolljäckchen oder Blazer ohne Angst vor Knitterfalten über den Stuhl hängen. Der weiße Anstrich harmoniert perfekt mit dem Farbkonzept des Raumes.

Bett selber bauen - ein stummer Diener:

Das brauchen Sie:

• Stuhl• Holzkleiderbügel• Feinsäge (Japansäge)• Akkuschrauber mit Bohraufsatz, Stärke 3,2 mm• 2 Holzschrauben, Ø 3,5 mm, L 50 mm• wenn vorhanden Senkbohraufsatz zum Versenken der Schrauben im Kleiderbügel• Spachtelmasse• Schmirgelpapier, 180er- und 200er-Körnung• Acryllack in Wunschfarbe und Pinsel

So wird es gemacht:

1. Kleiderbügel an die Rückenlehne des Stuhls halten und mit Bleistift den Verlauf des Bügels als schräge Schnittkante an den senkrechten Lehnenteilen anzeichnen. Entlang der Markierung den oberen Teil der Rückenlehne absägen. Schnittstellen mit 200er-Schmirgelpapier schleifen. Den Bügel aufsetzen und von oben die beiden Punkte markieren, an denen er mit der Lehne verschraubt werden soll. Löcher durch Bügel und in den Stuhl vorbohren und beides mit Holzschrauben verbinden, Löcher verspachteln.

2. Den gesamten Stuhl mit dem 180er-Schmirgelpapier aufrauen, anschließend lackieren und trocknen lassen.

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.