Bad-Accessoires - das gehört in unser Badezimmer

bad accessoires

Foto: Hersteller

Zeit für mich

Erklären Sie Ihr Badezimmer zur stressfreien Zone und schaffen Sie sich eine Wohlfühloase in Ihrem Lieblingsstil. Plus: die besten Spa-Rituale für zu Hause.

Entspannen mit allen Sinnen

So geht der Look:

• Weitsicht bewahren: Eine harmonische Atmosphäre trägt zur Entspannung bei. Daher Freiflächen einplanen und wie im asiatischen Wohnstil reduzierte Keramik und Möbel wählen.

• Etwas Luxus einplanen: Selbst in ein kleines Bad passt eine frei stehende Wanne. Sie braucht rundum nur etwa 55 cm Abstand und kann mit einer Seite ja ganz nah an die Wand rücken.

• Ambiente beruhigen: Wenn Sie Duschgel und Shampoo in einheitliche Flaschen abfüllen und Kosmetika in Körbe stellen, wirkt Ihr Bad gleich aufgeräumter.

• Gleichklang wagen: Beschränken Sie sich auf ein Akzentmaterial, z. B. helles Holz an Seifenschale und Ablagen.

Wellness-Tipp:Sie wünschen sich eine Pause vom Alltag? Dann gönnen Sie sich eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen. Einige Tropfen in die Wanne oder in die Ecken der Dusche träufeln – und schon verteilt der Wasserdampf die Aromen. Beim Einatmen wirken sie direkt auf den Körper: Lavendel beruhigend, Thymian erfrischend und Vanille aufheiternd. Sanfte Musik während Ihres Wellness-Bades entspannt zusätzlich. Und danach viel trinken, um die durchs Schwitzen verlorene Flüssigkeit wieder aufzufüllen. Bei einem Kräutertee klingt Ihr Anti-Stress-Paket eh am besten aus.

Beauty-Salon für zu Hause

So geht der Look:

• Wohnmöbel integrieren: Kombinieren Sie Ihre Badezimmereinrichtung mit einer Sitzbank, einem Schminktisch oder einem Kronleuchter – wie im Boudoir.

• Richtig beleuchten: Als Grundbeleuchtung wirkt warmes Licht (bis ca. 2.900 K) entspannend. Am Schminkplatz empfehlen sich jedoch Lampen in Tageslichtweiß (ca. 6.000 K).

• Auf Spiegel setzen: Gegenüber vom Fenster platziert, lassen Spiegel das Badezimmer größer und heller erscheinen. Zum Schminken einen beleuchteten Vergrößerungsspiegel installieren.

• Neutral bleiben: Wählen Sie eine diskrete Grundfarbe wie Weiß, Sand, Nude oder Creme. Edel dazu: Grafitgrau.

Wellness-Tipp:Genauso wohltuend wie im Kosmetikstudio sind Beauty-Anwendungen zu Hause. Denn was schon Kleopatra wusste: Badeöle mit Milch und Honig pflegen die Haut streichelzart. Nutzen Sie die Zeit in der Wanne für eine Haarkur. Wenn Sie dann noch ein Handtuch um den Kopf binden, nimmt das Haar die Packung dank der entstehenden Wärme besser auf. Gönnen Sie sich gleichzeitig eine Gesichtsmaske. Nach rund 15 Minuten im Honig-Milch-Bad alles abduschen, in den vorgewärmten Bademantel schlüpfen und noch ein paar Minuten ruhen.

Erfrischung im eigenen Spa-Bereich

So geht der Look:

• Wasserfall im Bad imitieren: Mit einem Zimmerbrunnen ist das Element Wasser immer präsent, reguliert die Raumluft und bildet eine anregende Geräuschkulisse.

Mit Pflanzen dekorieren : Orchideen und Bromelien benötigen Tageslicht, Farne gedeihen auch in Bädern ohne Fenster.

Naturmaterialien nutzen: Accessoires aus Holz oder Stein sowie Textilien aus Baumwolle oder Leinen unterstreichen den Stil.

• Auf Farbe bauen: Grün wirkt vitalisierend. Setzen Sie den Ton als Akzent ein, etwa an Handtüchern oder Vorlegern.

Wellness-Tipp:Nichts belebt so schnell wie ein Sprung ins kühle Nass. Gleich dahinter: eine ausgiebige Dusche. Von sprühend bis druckvoll sorgen die neuen Handbrausen mit verschiedenen Strahlarten für Erfrischung. Luxuriöser geht’s mit in die Wand oder ins Duschpaneel integrierten Massagedüsen, die die verspannte Schulter- und Nackenmuskulatur lockern. Eine besondere Wohltat sind Regenduschen (z. B. „Raindance Rainfall 180 Air 2jet“, ca. 525 €, Hansgrohe). Wie ein tropischer Wasserfall prasselt und perlt der Strahl aus der Decke auf die Haut.

Unsere Bad-Accessoires zum Wohlfühlen sehen Sie jetzt im Detail...

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien:
Copyright wohnidee.de. All rights reserved.